0157 / 52 42 32 63 kontakt@annamariabreil.de

Last Updated on 19. Januar 2023 by Anna-Maria Breil

Blogbanner_Ist Pilates anstrengend?

Pilates wird oft fälschlicherweise für eine Sportart gehalten, die nicht anstrengend ist. Diese Annahme ist jedoch alles andere als zutreffend. Pilates ist als herausforderndes Training konzipiert, das sich auf die Stärkung des Körpers und die Verbesserung der allgemeinen Fitness konzentriert, aber es ist auch so konzipiert, dass es für Menschen jeden Alters und jeder Leistungsstufe sicher und effektiv ist. Obwohl die Intensität von Pilates von Person zu Person variieren kann, kann es dennoch als anstrengende Form der Übung angesehen werden.

In diesem Artikel besprechen wir, wie anstrengend Pilates sein sollte, wovon die Intensität von Pilates abhängig ist und wie du sie mit beeinflussen kannst. So entscheidest du mit, wie anstrengend dein Pilatestraining ist. 

Ist Pilates anstrengend?

Pilates kann sowohl sanft als auch anstrengend sein, je nachdem, welche Übungen und welches Tempo verwendet werden. Einige Pilates-Übungen können sehr intensiv sein und die Muskeln stark beanspruchen, während andere eher auf Dehnung und Entspannung abzielen. Aber auch Dehnungsübungen können anstrengen. Es hängt also davon ab, welche Art von Pilates-Übungen du ausführst und wie du sie ausführst. Wie du das beeinflussen kannst und wie anstrengend Pilatesübungen sein sollten, besprechen wir jetzt.

Ist anstrengendes Pilates auch effizient und wirksam?

Pilates ist effizient, weil es eine Vielzahl von Muskeln gleichzeitig aktiviert und trainiert. Es verbessert die Körperhaltung, die Beweglichkeit, die Kraft und die Ausdauer. Es hilft auch, die Tiefenmuskulatur zu stärken, was zu einer verbesserten Körperspannung und einer verringerten Verletzungsgefahr beitragen kann.

Pilates-Übungen sind sehr kontrolliert und konzentriert, was dazu beiträgt, dass die Muskeln gezielt und gleichmäßig gestärkt werden. Es fördert auch die Atmung und die Durchblutung und kann helfen, den Körper und Geist zu entspannen.

Es ist auch eine sehr modulare und anpassbare Übungsform, die sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene eignet, und kann auch für Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen oder Einschränkungen angepasst werden. 

All diese Vorteile machen Pilates zu einer sehr effektiven Übungsform für die Verbesserung der allgemeinen Fitness, sowie für Rehabilitation und Prävention von Verletzungen.

Pilates ist eine sehr wirksame Sportart, die viele Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden bietet. Einige der Vorteile von Pilates sind:

R

Verbesserung der Körperhaltung

Pilates hilft, die Tiefenmuskulatur zu stärken und die Körperspannung zu verbessern, was zu einer besseren Körperhaltung führen kann.

R

Steigerung der Flexibilität und Beweglichkeit

Pilates-Übungen helfen, die Gelenke und Muskeln zu dehnen, was zu einer erhöhten Beweglichkeit und Flexibilität führen kann.

R

Stärkung der Muskeln

Pilates-Übungen können helfen, die Muskeln zu stärken und zu tonen, insbesondere die Rumpf- und Rückenmuskulatur.

R

Verbesserung der Körperkoordination

Pilates-Übungen erfordern Konzentration und Körperkoordination, was dazu beitragen kann, die Koordination und die Feinmotorik zu verbessern.

R

Reduzierung von Stress und Anspannung

Pilates-Übungen können dazu beitragen, Stress und Anspannung abzubauen, indem sie auf Atmung und Entspannung konzentrieren.

R

Prävention und Rehabilitation von Verletzungen

Pilates kann helfen, Verletzungen zu vermeiden, indem es die Muskeln und die Körperspannung verbessert und die Beweglichkeit erhöht. Es kann auch hilfreich sein, Verletzungen zu rehabilitieren, indem es die betroffene Muskelgruppe gezielt stärkt und dehnt.

Beachte aber, dass die Wirksamkeit von Pilates von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. der Häufigkeit und Dauer der Übungen, der Art der Übungen und dem individuellen Zustand und Zielen. 

Es ist am besten mit einem*r qualifizierten Pilates-Lehrer*in zusammen zu arbeiten, um sicherzustellen, dass du die Übungen richtig durchführst und dass du die gewünschten Ergebnisse erreichst.

Pilates Seitbeugen

Wie anstrengend sollten Pilates-Übungen sein?

Pilates-Übungen müssen nicht zwingend anstrengend sein. Vielmehr solltest du sie kontrolliert und konzentriert ausführen. Während einige Pilates-Übungen anstrengender sein können als andere, sollten sie nicht so anstrengend sein, dass du die Kontrolle über deinen Körper verlierst oder Schmerzen empfindest.

Es ist wichtig, dass die Pilates-Übungen auf deine individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse abgestimmt sind, und dass du die Techniken und Bewegungsmuster korrekt ausführst.

Wenn du unsicher bist, arbeite mit einem*r qualifizierten Pilates-Lehrer*in, der*ie dir dabei helfen kann, die Übungen richtig auszuführen und die Intensität und Schwierigkeit der Übungen an deine Bedürfnisse anzupassen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Pilates nicht nur darum geht, die Muskeln zu beanspruchen, sondern auch darum, die Atmung und die Körperspannung zu kontrollieren und die Bewegungen fließend und kontrolliert durchzuführen.

Ziel ist vielmehr, eine Balance zu finden zwischen Anstrengung und Entspannung, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Kann ich selbst beeinflussen, wie anstrengend eine Pilatesübung ist?

Ja, du kannst selbst beeinflussen, wie anstrengend eine Pilates-Übung ist. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du das tun kannst:

Z

Wähle dir Übungen, die deinem Fitnesslevel und deinen Fähigkeiten entsprechen

Es gibt sowohl sanfte als auch anstrengende Pilates-Übungen, und es ist wichtig, Übungen auszuwählen. Wenn du noch nie zuvor Pilates ausprobiert hast, solltest du mit leichteren Übungen beginnen und dich langsam steigern.

Z

Passe die Intensität der Übungen an

Du kannst die Intensität der Übungen anpassen, indem du die Anzahl der Wiederholungen oder die Dauer der Übungen änderst oder indem du Zusatzgewichte oder Widerstandsbands verwendest. Auch das Trainieren mit und ohne Matte beeinflusst bei manchen Übungen die Intensität. So beispielsweise, wenn du auf einem Bein stehst.

Z

Verwende Atemtechniken

Pilates legt großen Wert auf die Atmung. Die Verwendung von Atemtechniken kann dazu beitragen, die Intensität der Übungen zu regulieren. Du kannst die Intensität erhöhen, indem du schneller und tiefer atmest, oder die Intensität verringern, indem du langsamer und ruhiger atmest.

Z

Konzentriere dich auf die Körperspannung

Der Einsatz von Körperspannungstechniken wie das Anspannen des Powerhouse kann dazu beitragen, die Intensität der Übungen zu regulieren. Du kannst die Intensität erhöhen, indem du die Muskeln stärker anspannst, oder die Intensität verringern, indem du die Muskeln lockerlässt. Das Lockerlassen hat jedoch in den meisten Fällen auch eine geringere Wirksamkeit der Übung. In machen Übungen ist die Körperspannung auch ein zentrales Element, um die Übung korrekt auszuführen.

Z

Trainiere mit einem*r qualifizierten Pilates-Lehrer*in

Ein*e qualifizierte*r Pilates-Lehrer*in kann dir dabei helfen, die Übungen richtig auszuführen und die Intensität und Schwierigkeit der Übungen an deine Bedürfnisse anzupassen. In meinen Pilateskursen biete ich für zahlreiche Übungen deshalb Varianten aus. So kann jeder entscheiden, welche Variante gerade die angenehmste ist.

Was ist anstrengender Pilates oder Yoga?

Pilates und Yoga sind beides effektive Übungsformen, aber sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und können unterschiedlich anstrengend sein.

Pilates legt mehr Wert auf Kraft- und Konditionstraining und kann deshalb für manche Menschen anstrengender sein. Pilates-Übungen können Muskeln stark beanspruchen und eine hohe Herzfrequenz erzeugen. Pilates-Klassen können auch schneller und intensiver sein als Yoga-Klassen. 

Yoga legt mehr Wert auf Dehnung, Entspannung und Atemübungen. Es kann deshalb für manche Menschen weniger anstrengend sein als Pilates. Yoga-Übungen sind oft langsamer und konzentrierter und können dazu beitragen, Stress und Anspannung abzubauen.

Es kommt also darauf an, welche Art von Übungen und welches Tempo du bevorzugst. Beides sind sehr gute Übungsformen und es ist wichtig, das Richtige für sich selbst zu finden, denn die Unterschiede zwischen Yoga und Pilates sind fließend und nicht für jeden so eindeutig.

Es ist gerade als Einsteiger sinnvoll, wenn du dich auf eine Form konzentrierst und diese regelmäßig zu üben, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Fazit – Pilates kann und darf, muss aber nicht anstrengend sein.

Alles in allem kann Pilates so anstrengend sein, wie du es gern hättest. Egal, ob du Anfänger oder erfahren bist, du kannst die Intensität deiner Übung anpassen, indem du die Bewegungen, die Reihenfolge der Übungen und das Tempo änderst.

Um das Beste aus Pilates herauszuholen, ist es wichtig, Übungen auszuwählen, die dich herausfordern und die dich aus deiner Komfortzone bewegen – auch wenn das anstrengend ist. Durch konsequentes Üben wirst du in der Lage sein, deine Kraft und Flexibilität zu steigern und die vielen Vorteile von Pilates zu genießen.

Lass mich dir hiermit meine Einladung aussprechen, Pilates auszuprobieren. Stelle selbst fest, wie anstrengend Pilates für dich ist und wie du die Übungen anpassen kannst. Du kannst dir mein Pilates Basisübungsprogramm als pdf herunterladen oder auch an meinem Livetraining im Rahmen eines Probetrainings teilnehmen. Das geht in einem Onlinekurs oder auch in deiner Nähe in Mülheim an der Ruhr. Beides für 0,00€.

Wenn du schon Pilates gemacht hast, dann lass mich in den Kommentaren gern wissen, wie anstrengend Pilates für dich ist.

Deine

Pilates-Anna
die Pilates Anna

Wie sehr hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner