Teile den Beitrag über:

Last Updated on 6. Januar 2024

Dafür bin ich dankbar - Banner

Dafür bin ich dankbar. Diese Liste an Dingen, für die ich aus tiefsten Herzen dankbar bin, entsteht oder entstand tatsächlich erst im dritten Jahr meiner aktiven Zeit im Onlinebusiness. Ich habe bereits eine Bucket-Liste und auch eine mit gesammelten Fun Facts. Aber eine Dankbarkeitsliste ist neu. Das ändert sich jetzt.

Auch diese Liste wird sich weiter entwickeln, wie eine Art Dankbarkeitstagebuch oder in meinem Fall dann besser ein Dankbarkeitsjahrbuch.

Die Welt ist voller negativer Nachrichten. Auch ich greife in meinen Artikeln oft Probleme auf. Probleme mit dem Rücken oder der Körperhaltung oder deinem Wohlbefinden. Mein Anspruch ist es jedoch, dir zu diesen Herausforderungen Ideen, Impulse und Tipps zu geben, etwas zu verbessern, sonst wäre ich als Pilates- und Rückentrainerin wohl fehl am Platz.

Mein Impuls diesmal in diesem Artikel appelliert an deine positiven Gedanken, an den Optimisten in dir. Es geht um Dankbarkeit. Wofür bist du dankbar? Heute jetzt und hier. Aber auch ganz allgemein.

Ganz ohne Vorlage für ein Dankbarkeitstagebuch habe ich einfach angefangen zu sammeln. Ich reflektiere sehr gern. Umso tiefer ich drüber nachdenke, desto dankbarer werde ich. Ein schönes Gefühl. Da sind die großen Dinge im Leben für die ich dankbar bin. Aber auch ganz viel Kleinigkeiten.

Dafür bin ich dankbar – meine Liste, die bestimmt noch wachsen wird

Also los, hier ist meine Dankbarkeitsliste. Eine besondere Reihenfolge hat sie nicht.

 

  1. Ich darf in dieser jetzigen Zeit leben mit Bio-Gemüse, Internet und digitalem Hightech.
  2. Für meinen Bandscheibenvorfall 2018 und die Erkenntnisse und Erfahrungen, die ich daraus gesammelt habe. Ohne diesen könnte ich heute nicht so viele andere auf dem Weg zu einem starken Rücken unterstützen.
  3. Ich bin dankbar dafür, dass Pilates erfunden wurde. Wie sollte ich sonst tagtäglich neue Kraft schöpfen und heute auch andere davon begeistern können.
  4. Das ich tanzen kann. Beim Tanzen kann ich alles geben und Tonnen von Glückshormonen produzieren.
  5. Danke für den besten kleinen Bruder dieser Welt. Du bist mein Herz. ich bin mächtig stolz auf Dich und stehe immer an Deiner Seite – egal was passiert.
  6. Zum Glück habe ich scheinbar zu wenig Talent für ein Instrument und zum Fremdsprachen lernen. Sonst wäre ich bestimmt einen ganz anderen Weg gegangen und nicht da wo ich jetzt bin.
  7. Ich bin dankbar dafür, dass mein Papa nach langjähriger schwerster Krankheit 2022 endlich erlöst wurde.
  8. Ich kann gehen, laufen, sehen, riechen, fühlen.
  9. Morgens die Freiheit zu haben, mit Sport in den Tag zu starten oder einfach auszuschlafen. Danke dafür, dass das möglich ist.
  10. Danke an den besten Ehemann. Du hältst mich, wenn ich es brauche, lässt mich ich sein und machst jeden Quatsch mit. Ich liebe Dich!
  11. Nach langen Wanderungen fährt immer irgendwo ein Bus, welcher uns wieder zurück bringt.
  12. Mama, Du hast mir das Leben geebnet. Bei Dir kann ich mich ausheulen, immer kuscheln kommen (ja ich bin Mitte 40) und Rat finden. Egal zu was und egal wann, sogar egal wie es Dir geht. Du bist immer da.
  13. Ich bin dankbar dafür, dass ich in Frieden lebe und mir Gedanken über den nächsten Sommerurlaub machen kann.
  14. Ich wohne in einem tollen Haus, es ist warm und wir essen, dass was uns schmeckt.
  15. Wenn ich etwas Neues lernen möchte, dann kann ich das einfach tun. Ich entscheide was ich lernen möchte und bei wem und wieviel.
  16. Ich bin dankbar dafür, dass ich immer, dann wenn ich will, meinen Rechner aufklappen kann und einen neuen Blogartikel schreiben kann – so wie diesen hier gerade.
  17. Nachts schlafe ich ziemlich gut, so dass ich wirklich Energie tanken kann. Danke!
  18. Finanzielle Unabhängigkeit und absolute Selbstbestimmung. Mir redet niemand rein und ich lass mir auch nicht reinreden. Danke dafür.
  19. Ich bin dankbar dafür, dass ich mich habe von meinem Mann zu einem Wohnmobil habe überreden lassen, obwohl ich mich dagegen gewehrt hatte, weil das doch nur was für Rentner ist. Nada, es ist die schönste Form zu reisen überhaupt.
  20. Am Wochenende kann ich einfach ausschlafen. Nicht nicht nur, weil ich keine Verpflichtungen einzuhalten habe, sondern, weil ich auch schlafen kann. Eine wunderbare Form, Energie zu tanken.
  21. Auch mit Mitte 40 kann ich noch ein Studium beginnen und einfach studieren worauf ich Lust habe. Richtig dankbar bin ich dafür, dass es nun auch virtuelle Studienkonzepte gibt. Denn nur so kann ich mit auf den Weg zur Sportwissenschaftlerin an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin machen – obwohl ich gar nicht in Berlin lebe.
  22. Ich bin dankbar für meinen Körper, nicht wegen Schönheit, sondern, weil er alles mitmacht, was ich machen möchte. Deshalb habe ich meinem Körper einen Liebesbrief geschrieben.
Dafür bin ich dankbar - Bodensee

All diese Dinge zu erfassen, für die ich unglaublich dankbar bin, hat auch ohne Dankbarkeitstagebuch geklappt. Die Dinge sehe ich, wenn ich die Augen öffne. Wahrnehmen, erfühlen, aufschreiben und dankbarsein.

Hast du deine „Dafür bin ich dankbar“ – Liste schon begonnen? Vielleicht führst du ja sogar ein richtiges Dankbarkeitstagebuch. Journaling finde ich klasse und tut der Seele wirklich gut.

Ich habe noch eine zauberhafte Idee für ein Dankbarkeitsjournaling. Schreibe am Ende eines Tages nur eine Sache auf einen Zettel, für die du an diesem Tag dankbar bist. Wirf diesen Zettel in ein Sparschwein oder eine größere Dose. In 20 Jahren öffnest du diese Dose und liest die vielen kleinen Erinnerungen, die vielen kleinen Dankbarkeiten.

Bei dem Gedanken daran, erfreut sich jetzt schon mein Herz. Was für eine zauberhafte Idee für ein Dankbarkeitstagebuch. Damit fange ich direkt heute an.

Ich bin dankbar dafür, dass ich Pilates- und Rückentrainerin sein darf

Solltest du auch dankbar dafür sein, dich bewegen zu können, dann greife dieses Glück beim Schopf und probiere Pilates aus. Vielleicht mit diesem Übungsprogramm, welches du herunterladen kannst oder gleich mit einem unverbindlichen Pilates-Probetraining in einem meiner Livekurse. An denen kannst du von überall aus auch online teilnehmen. Zum Glück habe ich das Onlinetraining ausprobiert, für gut befunden und beibehalten – Auch dafür bin ich dankbar.

 

 

Deine

Pilates-Anna

 

PS: Lass mir doch unten einen Kommentar da und erzähle mir wofür du dankbar bist, gerade jetzt in diesem Moment.

Anna - Ich bin dankbar dafür
Teile den Beitrag über:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner