0157 / 52 42 32 63 kontakt@annamariabreil.de
Blogbanner Blog2Social Erfahrungen

Meinen Blog gibt es schon lange. Doch erst seit Mitte 2020 fühle ich mich als Bloggerin und fülle meinen Blog mit Leben. Und das richtig gern. Ich schreibe nicht nur jede Woche 1-2 neue Blogartikel. Ich veröffentliche sie auch in den Sozialen Medien und in Suchmaschinen.

Thematisch geht es in meinem Blog um Rückengesundheit, Vitalität und Lebensfreude. So findest Du bei mir zahlreiche Tipps und Nützliches rund um Pilates, einen gesunden Rücken und gesunde Erfahrung. Aber es geht aber auch ums Laufen und gute Laune.

Ganz stolz bin ich auf meine Kategorie „Geschichten aus meiner Community“. Weil ich aber auch Unternehmerin bin, erfährst Du Persönliches aus meinem Leben und Spannendes aus meiner Businesswelt.

Es gehört auch dazu, Blogbeiträge sichtbar zu machen. Teilen auf Social Media und in Suchmaschinen ist das große Stichwort. Ich mache das bisher dem Vorplanungstool PUBLER. Auf Pinterest pinne ich nicht direkt, sondern mit zusätzlich erstellten Pins mit Hilfe dem Tool Thailwind.

Blog2Social verspricht tolle Funktionen. Ich frage mich, ob sich das Tool lohnt und dann noch in der Premium-Version. Deshalb werde ich das WordPress-Plugin testen und hier meine Erkenntnisse und Erfahrungen mit Dir teilen.

Ich nutze WordPress 5.8. mit dem DIVI Theme. Mir ist eine vernünftige Struktur in meinen Artikeln wichtig sowie ein ansprechendes Design. Natürlich möchte ich Traffic. Ich möchte mein Ranking verbessern und am Ende des Tages neue Interessenten für meine Angebote entwickeln.

Ich plane meine Social Media Beiträge mit Publer vor und habe über PUBLER die Möglichkeit der RSS-Feed-Anbindung. So könnte ich meine Blogbeiträge nach der Veröffentlichung automatisch bei Facebook & Co posten lassen. Das geht für Facebook-Profile, Seiten und Gruppen genauso wie für LinkedIn, Pinterest und Instagram.

Dennoch nutze ich diese Automatisierungs-Funktion nur für GoogleMyBusiness. Warum?

Weil ich dann wirklich JEDEN Beitrag sofort teile. Und manche Beiträge möchte ich nur auf bestimmten Profilen veröffentlichen. Außerdem ist der Text über dem Post ziemlich nüchtern. Lediglich für GoogleMyBusiness erachte ich dies so als passend.

Die Erwartungen an Blog2Social

Mir sind Tools sympathisch, welche intuitiv bedienbar sind, stabil funktionieren und nicht völlig überladen sind. Bei Plugins bin ich immer skeptisch, weil jedes PlugIn mehr Konflikte auf der Seite machen kann. Die Funktionen müssen mich also schon überzeugen, damit ich dieses Plugin behalte.

Blog2Social selbst wirbt mit diesen Funktionen in der Premium-Version:

  • Blog2Social verbindet individualisiertes Teilen von Blogbeiträgen mit automatisiertem Cross-Posten zur besten Zeit auf allen Social-Media-Kanälen.
  • Cross-Promotion von Blogbeiträgen auf Social Media
  • Beste-Zeiten-Manager – Plane Deine Posts automatisiert zu gespeicherten besten Zeiten für jedes Netzwerk oder lege Deine persönlichen besten Zeiten für Deine Community fest.
  • Cross-Posting und Cross-Promotion mit individualisierten Social Media Posts – Erstelle einzigartige Social-Media-Posts für jedes soziale Netzwerk und jede Community. Du kannst Deine Social-Media-Beiträge optional mit individuellen Kommentaren, #Hashtags, @handles und Emojis anpassen.
  • Beitragsvorlagen, um Dein bevorzugtes Layout als Standard zu speichern und Deine Social-Media-Posts schneller in jedem sozialen Netzwerk zu teilen.
  • Social-Media-Kalender. Bearbeite oder ändere geplante Posts via Drag & Drop-Funktion im eingebauten Social-Media-Kalender.
  • Autopilot, um neue und aktualisierten Blog- und Websitebeiträge automatisch auf Social Media zu teilen.
  • Content Mix – Teile und plane Inhalte aus beliebigen Quellen.
  • Verwalte den gesamten Social-Media-Content direkt von Deinem WordPress-Dashboard aus.
  • Link-Vorschau Deines Beitrags auf Social Media nach Deinen Wünschen anpassen.
  • Performance-Tracking mit URL-Parametern, um Kampagnen mit Google Analytics zu monitoren.
  • Teile und plane Deine bereits veröffentlichte Beiträge wiederholt und automatisch
  • Blog2Social ist kompatibel mit WooCommerce, Gutenberg Editor, Hummingbird, WP Automatic Plugin, Page Buildern & RSS Importern.

Blog2Social verspricht also Individualisierung und Automatisierung, mehr Sichtbarkeit und Reichweite in kürzerer Zeit für Deinen Blog. Also ein Rundum-Paket für die SocialMedia-Sichtbarkeit als Blogger.

Das kannst Du auch nachlesen auf: http://www.blog2social.com/

Ich bin sehr gespannt.

Erste Schritte

Die Installation läuft einfach. Den Premium-Lizenzschlüssel für die 30 Tage Testversion gibt es postwendend nach der Registrierung auf: https://service.blog2social.com/de/trial

Ach wie schön. Das Plugin ist komplett in deutsch. Ein wichtiger Pluspunkt.

Verfügbare Netzwerke

Zuerst verknüpfe ich mich mit meinen Social Media Profilen. Das Plugin erkennt meine Profile. Das Verbinden klappt mit wenigen Klicks. GoogleMyBusiness, Facebook-Gruppe, Instagram, LinkedIn.

Interessant finde ich die Möglichkeit, mich mit Facebook-Gruppen zu verbinden, bei denen ich kein Admin bin. Das geht bei Publer nicht. Die Frage ist nur: In welcher Facebookgruppe kann man schon mehrmals pro Woche Blogartikel posten? Das ist überschaubar. Aber die Möglichkeit ist ein Pluspunkt. 

Auf den ersten Blick nützlich scheint auch die Anbindung an Pinterest. Denn, um auf Pinterest regelmäßig zu Pinnen, kommt man um das ebenfalls kostenpflichtige Tool Thailwind eigentlich nicht drum herum. Das bestätigt sich leider auch hier wieder. Was Thailwind einmalig macht sind die Intervall-Post-Funktionen und der hilfreiche Vorplanungskalender.

Die Nutzung von Blog2Social für Pinterest setzt außerdem voraus, dass alle Grafiken im Pinterestformat angelegt sind. Das ist mindestens mein Beitragsbild schon mal nicht. Und auch so habe ich weniger Grafiken in meinen Blogbeiträgen als ich bei Pinterest verpinnen wollen würde. Für ein gutes Pinterest-Marketing ist es wichtig frische Grafiken zu verwenden.

Blogartikel teilen

Mit wenigen Schritten schaffe ich es, einen vorhandenen Blogbeitrag zum Teilen vorzubereiten. Alle Schritte sind selbsterklärend und easy. Doch der Beitrag wird für alle verknüpften Netzwerke vorbereitet. Ich möchte das aber nur auf ausgewählten Profilen teilen.

Aber schau da: Riesig groß auf der rechten Bildschirmseite kann ich per Mausklick die Auswahl treffen, wo ich meinen Beitrag veröffentlichen will.

Die angekündigte Cross-Posting-Funktionalität oder einfacher gesprochen die Möglichkeit den Beitrag je Netzwerk zu individualisieren ist leicht umsetzbar. So erstelle ich erst den Beitrag neutral und passe dann je Netzwerk an. Passt. So habe ich das erwartet.

Der BestZeitKalender

Gespannt bin ich nun aber auf den „BesteZeitenKalender“. Das wäre ein echter Mehrwert.

Ich bereite also einen Post vor und will diesen für kommende Woche Dienstag planen. Drücke ich dann auf „Beste Zeiten laden“ springt das Planungsdatum immer wieder auf das heutige Datum zurück. D.h. die besten Zeiten bekomme ich immer nur für den aktuellen Tag?

 Tatsächlich kann die „beste Zeit“ für jeden beliebigen Tag verwendet werden. Der Trick dabei ist, erst auf „Lade beste Zeiten“ zu klicken und dann das gewünschte Datum auszuwählen. In der kommenden Version von Blog2Social wird dies noch optimiert, sodass das ausgewählte Datum auch bestehen bleibt, nachdem man auf „Lade beste Zeiten“ geklickt hat, teilte mir das Team von Blog2Social mit.

Kalenderansicht

Die Ansicht ist funktional und ausreichend. Ich kann den Kalender mit den unterschiedlichsten Filtern versehen. Je nachdem was ich angezeigt bekommen möchte. Dieses Feature ist für so ein Tool ein Muss. 

Wünschen würde ich mir die Anzeige der Bilder im Kalender und nicht der ersten Textzeilen. Umso voller der Kalender wird, desto unübersichtlicher wird es.

PR-Gateway

Über diese Funktion stolpere ich beim Kennenlernen des Plugins und finde die Funktionalität sehr interessant. Sie ermöglicht Dir das Teilen Deines Beitrags an PR-Nachrichtenstellen, sofern es sich um Unternehmensinformationen oder Fachartikel handelt und keine Werbung drin ist.

Dazu muss eine Registrierung bei PR-Gateway erfolgen. Nach genauerer Recherche sprechen für mich jedoch drei Dinge gegen das Ausprobieren und den Nutzen dieser Funktionalität:

 

  • Redakteure bekommen täglich Tonnen von Pressemitteilungen. Ohne persönliche Ansprache wird mein Artikel untergehen. Außerdem ist ein klassischer Blogbeitrag keine Pressemitteilung, sondern Fachartikel.
  • Fach-Artikel die schon veröffentlicht sind, sind für Medien uninteressant. Sie wollen Unikate und nicht bereits veröffentlichten Content.
  • Die Kosten für den Service sind extrem hoch.

Fazit

Das WordPressPlugin Blog2Social überzeugt mit leichter Bedienung und breitem Funktionsumfang, um Blogartikel zu teilen. Für das Vorplanen von anderen Social Media Post würde ich das Tool nicht nutzen, um die Mediathek nicht noch weiter mit Bildern zu überlasten. Auch wird die Kalenderansicht dann schnell unübersichtlich.

Der BestZeitKalender ist ein echtes Highlight was ich in keinem anderen Tool bisher gesehen habe. Die möglichkeit autmatisiert in Facebook-Gruppen zu posten, welche man nicht selbst administriert, kann für den einen oder anderen auch sehr interessant sein.

Für Einsteiger, welche eine Basis suchen und die Kosten überschaubar halten wollen, kann Blog2Social eine gute Option sein.

 

Hier eine Übersicht meiner persönlichen Einschätzung:

 

Blog2Social

Bemerkung

Sprache deutsch

+++

 

Intuitiv & einfach

+++

 

Kalenderfunktion

+

–       Wird schnell unübersichtlich

Cross-Posts

+++

 

Mögliche Anbindung von Netzwerken

++

–       Pinterestfunktionalität nicht mit Thailwind vergleichbar

–       Gruppenanbindung für alle FB Gruppen in denen man beigetreten ist

BestZeitKalender

+++

 

PR-Gateway

– Zusätzliche Kosten, Sinnhaftigkeit fraglich

Beiträge vorplanen

+++

 

 

 

 

Bist Du selbst in der Entscheidungsphase und hast Fragen, schreibe sie gern in den Kommentar. Ich stehe für Deine Fragen gern zur Verfügung, soweit ich sie beantworten kann.

 

 

 

 

 

Für Dich sicher auch interessant: 

> Inhouse versus Outsourcing

Möchtest Du stark sein wie ein Baum? Lebendig wie das Meer? Und strahlend wie die Sonne?

Dann trag' Dich hier ein und Du bekommst gratis Impulse und Tipps für Deine Rückengesundheit & Vitalität!

Prima, das hat geklappt!